Anliegen

anliegen

 

Mit TRuST wollen wir etwas „Neues“ schaffen, um zu begreifen, was längst existiert!

Als Traceure der ersten Stunde, ist es uns wichtig, die Werthaltung und Ideologie unserer Bewegkunst zu schützen und weiter zu geben. Sorgfältig aber stetig, wollen wir gemeinsam unsere Entwicklungsarbeit voran bringen und unsere Erkenntnisse teilen. Wir wollen uns weiterhin vertieft mit Freunden und Wissenschaftler_innen aus der ganzen Welt austauschen und Parkour nachhaltig in der Gesellschaft etablieren und nutzen!
Wir wollen unsere Bewegkunst, Werthaltung, Ansichten und Philosophie in Module aufschlüsseln, um sie besser zu begreifen und unser Verständnis und unsere Werthaltung weiter definieren und zugänglich machen!

Bekanntlich ist der Weg das Ziel. So sehen wir in TRuST kein fertiges Produkt, sondern vielmehr eine Hypothese, welche unser Verständnis von Parkour beschreibt.

Mit einem gemeinsamen Nenner, einer einfach verständlichen Didaktik und nicht zuletzt mit einer einheitlichen Sprache wollen wir die Entwicklung und Positionierung von Parkour nachhaltig prägen.

Im Sinne von „être et durer“ streben wir nach Beständigkeit und nachhaltigem Denken!

 

Mit TRuST will ich kein Korsett erschaffen, das uns einschnürt und uns die Luft und Freude bei Parkour raubt. Ich will ein Instrument kreieren,  auf dem wir mit Ideen musizieren und Komponisten schaffen, die individuelle Melodien spielen. – Roger Widmer, Gründer & Direktor ParkourONE Academy
ParkourONE Academy ParkourONE Academy
Responsive Menu Clicked Image